♡Friendsgiving♡

Babe, it´s my Birthday!

Und ich möchte meinen Geburtstag mit 31 und als frisch gebackene Mama ganz entspannt feiern. Also habe ich mir ♡Friendsgiving♡ als Motto ausgedacht und eine moderne Mitbring-Party organisiert. Lerne auch du, was Friendsgiving bedeutet und wie du im Handumdrehen deine perfekt lässige Geburtstagsparty zauberst.

♡Friendsgiving♡ handelt vom Geben …

„Unter Freunden gibt man doch ein Küsschen“ (Ferrero) und unter Freunden gibt man noch so viel mehr. Warum also nicht auch etwas Organisationsaufwand an Freunde abgeben?

Im vergangenen Herbst zu Thanksgiving habe ich zum ersten Mal das Wort Friendsgiving gehört, weil Amerikaner ein Dinner zu Thanksgiving für Freunde ausgerichtet haben. Ich dachte mir damals schon „Was für eine schöne Idee, das will ich auch mal machen.“ Doch 2018 bis zum Herbst warten, dauerte mir einfach zu lange.

Als es dann an die Planung meines Geburtstages ging, kam mir ziemlich schnell die Idee, nun endlich schon Friendsgiving umzusetzen. Hahaa, dachte ich mir und freute mich ungefähr eine Sekunde lang bis mir wieder einfiel, dass ich ja im Winter Geburtstag habe und alles wettertechnisch so trüb und kalt wäre und ich dann drinnen die Party steigen lassen müsse und keinen Platz hätte, ein ordentliches Friendsgiving zu zaubern. Mit Braten und Soßen und allem Schnickschnack dazu. Hm, da war die Idee schon fast wieder gestorben.

… und vom Nehmen

Und außerdem seien wir mal ehrlich: Mein Talent in der Küche ist so verschwindend gering, dass ich tatsächlich ein enormes Risiko einginge, meine Freunde zu bekochen und dann die Freundschaft gekündigt zu kriegen. 😱 Also musste ich kreativ werden. (Was für ein charmantes Wort, um Inkompetenz zu umschreiben, nicht wahr? :))

Meine Gedanken kreisten:

♡ Um den häuslichen Platz für ca. 30 Leute optimal zu nutzen, bräuchte ich eine Art Buffet und definitiv Stehtische.

♡ Um leckeres Essen zu präsentieren, müssten tatsächlich andere kochen.

♡ Um entspannt zu sein, müssten mir alle etwas Aufwand abnehmen.

Tadaaa, da war sie mir vor Augen: die gute, alte Mitbring-Party.

♡ Und um wirklich entspannt zu sein, müssten die Kinder dabei sein. Ich werde also einen Spielbereich mit Decken, Kissen und Spielzeug auslegen. Unser Kindertisch mit 4 Stühlen könnte auch zum Malen usw. benutzt werden.

Also, eine Mitbring-Party! Und dennoch ließ mich die Idee zu „Friendsgiving“ nicht los. „Ha, Mama ist doch schlau!“ Ich verheiratete einfach beide Ideen und lud zum, … Achtung, Trommelwirbel bitte, … Friendsgiving B-Day Brunch ein. Also gilt das Motto „Friendsgiving – Freunde geben für Freunde“ und jeder bringt was mit.

So geht Friendsgiving

Ich habe dann fix eine Whatt´s-App-Gruppe unter dem Namen Friendsgiving gegründet, alle eingeladen und sie gebeten, anstelle von Geschenken doch etwas zu Essen mitzubringen. Um Trinken kümmerte ich mich und eine Essensliste mit meinen Wünschen gab ich anbei, wobei sich jeder aussuchen konnte, was man gern mitbringen mochte.

Ich war erstaunt, dass wir quasi innerhalb einer Stunde schon wussten, wer alles käme und wer was besorgen würde. Ich habe alle mit einem coolen Thumbnail auf Stand gehalten, wer sich wofür meldete. So wussten alle Bescheid und haben jeder für sich etwas zu einem großartigen Geburtstagsbrunch beigetragen. Und Nina von handwerks-zeit.de hat dann auch noch die wunderbare Deko mitgebracht. So kann doch nichts mehr schief gehen, nicht wahr?

Friendsgiving

Haha, und der „Brunch“ hat sich auch hervorragend als Taktgeber für einen entspannten Sonntag angeboten:

Man startet nicht zu spät, Erwachsene und Kinder haben gemeinsam etwas von der Party. Durch langes Brunchen, immer wieder am Buffet naschen, Tageslicht und gute Gespräche ohne sich anschreien zu müssen, weil die Musik dröhnt, haben alle Gäste Sitzfleisch bewiesen und verbringen einen angenehmen Sonntag von 11:00h bis 18:00h miteinander. Ein schöner Spaziergang, bewegt die Meute und macht uns allen bewusst, wie toll dieser Tag ist. Und eine kleine Geburtstagsrede meinerseits durfte auch nicht fehlen. Denn ich liebe sie. Jeden und jede Einzelne meiner Freunde, die mich letztendlich zu Friendsgiving inspiriert haben. Denn eigentlich wollte ich sie einfach nur  wiedersehen: Meine Freunde.

Ich habe euch lieb.

Lima.

Diese Artikel werden dir auch gefallen:

Podcast 028 What´s in my Bag ? Edition für (berufstätige) Mütter

Neujahr-Challenge für einen brillanten Start ins neue Jahr 2018 #reset #neujahr #beginn

The Brilliant Book

Podcast 022 Mama-Geschenkideen zur Geburt eines Kindes, im Wochenbett, zu Weihnachten oder einfach so

Die tolle Deko findest du auf handwerks-zeit.de, liebe Grüße an Nina.

Deine Meinung ist gefragt!